Arthur Schopenhauers Leben

1788 - Arthur Schopenhauer wird am 22. Februar als Sohn eines reichen Kaufmanns geboren.
1793 - Die Familie Schopenhauer siedelt nach Hamburg über.
1797 - Arthur Schopenhauer wird für zwei Jahre nach Le Havre geschickt, um französisch zu lernen.
1803 - Reise mit den Eltern durch Holland, England, Frankreich, Schweiz und Österreich.
1804 - Kaufmannslehre in Hamburg.
1807 - Abbruch der Kaufmannslehre und Übersiedlung nach Weimar. Umgang mit Johannes Daniel Falk und Zacharias Werner.
1809 - Studium der Philosophie, Medizin und Naturwissenschaften in Göttingen.
1811 - Studium in Berlin
1813 - Dissertation an der Universität Jena mit der Arbeit: "Über die vierfache Wurzel des Satzes vom zureichenden Grunde".
1814 - Zerwürfnis mit der Mutter, zieht nach Dresden.
1818 - Reise nach Italien.
1819 - Schopenhauers Buch: "Die Welt als Wille und Vorstellung" erscheint in Leipzig.
1820 - Dozent an der Universität Berlin.
1822 - Zweite Reise nach Italien.
1823 - Krankheiten und Depression in München.
1833 - Arthur Schopenhauer zieht nach Frankfurt am Main.
1836 - Sein Band "Über den Willen in der Natur" erscheint.
1844 - Der zweite Band der "Welt als Wille und Vorstellung" erscheint, der erste wird in einer zweiten Auflage herausgebracht.
1860 - Arthur Schopenhauer stirbt am 21. September in Frankfurt am Main.


zurück