Demokrits Leben

Demokrit wurde zwischen 472 und 457 v.Chr. in Abdera geboren. Er war der jüngste von vier Kindern. Da er im Wohlstand aufwuchs, bekam er eine beträchtliche Summe in bar ausbezahlt, da er nach dem Tode seines Vaters auf seinen Anteil der Güter verzichtete. Mit diesem Geld verwirklichte er einen lange vorbereiteten Plan. Dieser bestand darin,durch die ganze Welt zu reisen um möglichst viel zu erleben. Demokrit reiste gernre und viel. Unter anderem nach Ägypten, Äthiopien, Indien und Persien. Auf seinen Reisen studierte er Mathematik; Physik, Astronomie; Navigation, Geographie, Anatomie, Psychologie, Physiologie, Medizin, Musik, Philosophie, Theologie und Geometrie. Er sagte über sich selber:" ich bin unter meinen Zeitgenossen derjeniege der den größten Teil der Erde durchquert hat, in dem ich Vorschungen der seltsamsten Dinge betrieb; und ich sah sehr viele Himmeln auf Erden; und ich hörte die meisten der gelehrten Männer; und im Aufbau geometrischer Figuren mit entsprechender Beweisführung hat mich keiner übertroffen." Als er nach all diesen Reisen heimkehrte, besaß er kein Geld mehr so das er bei seinen Brüdern wohnte. Kurze Zeit später veröffentlichte er eines seiner Werke, durch Vorlesungen.Damit beeindruckte er die Abderiten so sehr, das sie ihm eine hohe Geldsumme zukommen ließen. Seine Person wird ganz unterschiedlich beschrieben: Für die einen war er ein Mensch der jeder Zeit zum Lachen aufgelegt war,für die anderen dagegen ein Gelehrter, der sich am liebsten in die Einsamkeit zurück zog. Aus diesem Grunde wurde er gleichzeitig ,,Der Spötter" und ,, Der Weise" genannt.


zurück